Zahnmedizin für Hamburgs Hunde und Katzen

 

Dentalröntgen und Füllungen, Zahnsteinentfernung, FORL und schonende Zahnextraktionen – Tierzahnheilkunde ist einer unserer Schwerpunkte. Wir investieren beständig in zahnmedizinisches Equipment und Dental-Fortbildungen.
 

 

Wie in allen anderen Bereichen arbeiten wir auch hier mit Erfahrung, mit guter Ausstattung – und mit Augenmaß. Die Zahnheilkunde erfüllt uns mit tiefer Befriedigung, denn so viele Tiere haben Zahnschmerzen! Es tut gut, den Tieren auf diese Weise etwas Gutes zu tun und sie von Schmerzen zu befreien. 

 

Zum Thema Zahnsteinentfernung bei Hund und Katze

In kaum einem Bereich ist Vorbeugung wichtiger und auch langfristig günstiger als bei der Zahnhygiene. Regelmäßige Gebisskontrollen sind wichtig. Je früher man Zahnstein entfernt, desto besser. So kann man Taschenbildungen des Zahnfleisches verhindern - die Parodontitis, die zum Zahnverlust führt. Wie bei uns Menschen.  

Zahnstein ist weniger ein kosmetisches Problem. Es geht auch nicht um Mundgeruch. Es geht um die Gesundheit: Über die Jahre bildet sich Zahnstein. Der führt zu chronischen Entzündungen des Zahnfleisches. Chronische Entzündungen sind ungesund. Die Zahnfachentzündungen werden bakteriell besiedelt, werden eitrig, werden faulig. Das ist es, was den gesamten Körper schädigt. Deswegen ist uns Zahnhygiene so wichtig. Kaustreifen, Schweineohren und Zahnbürste verlangsamen die Zahnsteinbildung. Doch bei sehr vielen Patienten steht irgendwann eine professionelle Gebissreinigung an.

Das lediglich mechanische Abkratzen von Zahnstein bringt bei den Hunden und Katzen herzlich wenig. Eigentlich ist "Zahnsteinentfernung ohne Narkose" Quatsch. Denn der medizinisch relevante Zahnstein sitzt in den Zwischenräumen, an den Hinterflächen der Zähne, gar tief in den Taschen. Da kommt man nur in (flacher) Narkose heran. Wir reinigen mit einem Ultraschallgerät, so wie wir das von unserem eigenen Zahnarzt kennen. Ganz wichtig: Im Anschluß polieren wir die Zähne mit einem oszillierenden Kopf und spezieller Paste - weil glatte Zähne nicht so leicht neue Beläge annehmen..

Die eigentliche Gebißreinigung nimmt etwa eine Stunde in Anspruch, wenn man sie ernst nimmt. Und wir nehmen sie ernst.

 

Zum Thema Dentalröntgen

Man soll die Dinge nicht unnötig verkomplizieren. Doch manchmal ist ein intraorales Dentalröntgen hilfreich. Dafür haben wir ein prima digitales Zahnröntgen-Equipment. Dabei sind auch Erkrankungen an Zahnhals und Zahnwurzel erkennbar, zum Beispiel die fiese FORL, eine schmerzhafte Zahnerkrankung bei Katzen. 

 

Zum Thema Wurzelbehandlung bei Hund und Katze

Viele zahnmedizinische Techniken stammen aus der Humanmedizin. Doch beim „Menschenzahnarzt“ gelten teils andere Prioritäten. Beim Menschen wird manchmal über Jahre um einen einzelnen Zahn gekämpft (im Wert eines Kleinwagens, und der Zahnarzt fährt dann Porsche…). Beim Tier ist das oft anders: Eine Wurzelbehandlung bei einem abgebrochenen Schneidezahn mag dem Ego des „Tierzahnarztes“ helfen, sicher auch seinem Bankkonto; aber es wird dem Tier nicht gerecht. Da ist eine schonende Extraktion oft die bessere Entscheidung. 

Bleiben Sie kritisch, wenn Ihnen ein "Zahnexperte" eine Wurzelbehandlung andrehen will.

 

Zum Thema Zahnextraktionen

Hunde wie Katzen sind sogenannte "Schlingfresser". Sie brauchen ihre Zähne, wenn sie Beutetiere fangen ("Fangzahn") und zerreißen ("Reißzahn") müssen. Wenn wir sie füttern, kauen sie gar nicht - sie haben keine eigentlichen Mahlzähne. Da gilt: Lieber ein Zahn weniger als ein schmerzhaft entzündeter Gammelzahn!  

Wenn ein Zahn gezogen werden muss, soll man das so schonend wie möglich machen. Insbesondere bei zwei- und dreiwurzeligen Zähne ist das nicht einfach. Hier hilft unsere nagelneue Dentalstation: Sie hat eine Turbine, die eine Diamantfräse auf unglaubliche 300.000 Umdrehungen pro Minute beschleunigt. Mit dem Diamanten können wir einen mehrwurzeligen Zahn zunächst zerteilen, um dann jede einzelne Wurzel in der jeweils idealen Richtung herausarbeiten zu können. Dadurch ist das Gewebstrauma viel geringer als wenn man "am Stück" ziehen muss.

Sind die Zähne gezogen, verhornt das Zahnfleisch schnell; nach ein paar Tagen können die Tiere auch wieder Trockenfutter fressen.

 

Zum Thema Zahnfüllungen

Wir bieten auch Kunststoff-Füllungen an. Manchmal sind sie eine Option. Um ehrlich zu sein: sie sind selten eine Option. Nämlich nur bei einem frisch (!) gebrochenen Zahn, der erhalten werden soll. Ist die Zahnfraktur nicht zu tief , kann eine Füllung in den ersten 24 Stunden den Zahn lebend erhalten; vielleicht auch noch nach 48 Stunden. Eine spätere Füllung ginge nur nach Ausräumen des Zahninnenlebens bis zur Wurzelspitze; dann wäre der Zahn aber tot. Das kann dennoch sinnvoll sein, insbesondere bei den großen Eckzähnen - die ja auch dafür sorgen, dass die Zunge nicht seitlich aus dem Maul hängt.     

Zahnfüllungen sind ein anspruchsvolles Handwerk - also eine Sache der ständigen Übung. Sinnvolle Füllungen sind aber nicht häufig. Deswegen haben wir zwei humanmedizinische Experten, die als Externe bei uns die Zahnfüllungen machen. Sie bearbeiten Tag für Tag (Menschen-) Zähne, sind also erfahren und handwerklich routiniert. So können wir die Qualität anbieten, die Sie bei uns erwarten dürfen. 

 

 

  

 

 

 

facebook
telefon
anfahrt